Presse / Öffentlichkeitsarbeit

16.03.2016 Politik will Gigabit-Glasfasernetz bis 2025

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat vor der CeBIT-Eröffnung seine "Digitale Strategie 2025" veröffentlicht. Der SPD-Politiker macht sich damit für den Breitbandausbau, Startup-Förderung und "Datensouveränität" stark. Der "digitalen Agenda" der Bundesregierung soll eine "Digitale Strategie 2025" folgen. Nun fordert Gabriel deutlich höhere Netzkapazitäten, "erschwingliche Gigabitanschlüsse" auch für den Mittelstand sowie eine möglichst "verzögerungsfreie Übertragung".

Quelle/mehr: heise.de

29.02.2016 Radio am Scheideweg: Uneinigkeit über die richtige Technik

Dass der Hörfunk eine Zukunft hat, ist für die Landesmedienanstalten klar. Welcher Verbreitungsweg der richtige ist, darüber gingen die Meinungen auf dem Technischen Symposium aber auseinander. UKW, DAB Plus und IP-Radio - drei mögliche Wege in die Zukunft des Radios, doch welcher den Hörfunk am besten stützen kann, darüber sind sich die Experten der Landesmedienanstalten uneins. Dies wurde wieder auf dem Technischen Symposium der Medienanstalten in Berlin deutlich.

Quelle: digitalfernsehen.de

23.02.2016 Frohe Ostern!

Kunden der TELTA dürfen sich freuen. In der Zeit vom 1. bis 31. März 2016 wird keine Einmalgebühr auf Privatkundenprodukte erhoben. Egal ob Kabelanschluss, Pay-TV, Telefonie, Internet oder Bundle-Verträge... Sie zahlen nur die monatlichen Kosten. Ausgenommen hiervon sind Hardware*- und Versandkosten sowie Erschließungsgebühren in den Eigenheimsiedlungen. 

*) z. B. WLAN-Router, Fritz!Box, CI+ Module, DVB-C-Box etc.

18.02.2016 HD-Zuwachs im öffentlich rechtlichen Fernsehen

Am Mittwoch, den 17.02.2016 ging mit SR HD ein neuer öffentlich rechtlicher Fernsehsender in HD-Qualität an den Sendestart. Zu empfangen ist der Sender nach einem automatischen Suchlauf oder manuell auf 602 MHz, Modulation QAM 256, Symbolrate 6.900. Wie alle öffentlich rechtlichen Sender ist SR HD für unsere Kunden frei empfangbar. MEHR

05.02.2016 DLM für baldige Volldigitalisierung

Der analoge TV-Empfang über Kabelnetze in Deutschland soll 2018 enden – das ist das Ergebnis von Branchengesprächen zum Analog-Digital-Umstieg, die die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) im Januar geführt hat. Als Moderator hatte die DLM mit den privaten und den öffentlich-rechtlichen TV-Veranstaltern, den Kabelnetzbetreibern sowie der Wohnungswirtschaft und der Interessensvertretung der privaten Mieter gesprochen.

Quelle: INFODIGITAL


Seiten