TV Analogabschaltung

...schon bald!

Fragen & Antworten

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit der analogen TV-Abschaltung.

Wie erkenne ich, ob ich noch analog oder schon digital fernsehe?

Wer noch über einen Röhrenfernseher ohne Zusatzgerät seine Programme empfängt, schaut auf jeden Fall analog. Und wer z. B. in Königs Wusterhausen bzw. Wildau nur die Grundleistung mit 11 Sendern über die Mietnebenkosten hat auch. Wenn Sie Sender mit einem HD-Kürzel in der Ecke sehen, haben Sie definitiv digitales Fernsehen. Moderne Flachbildfernseher haben in der Regel einen Triple-Tuner, mit dem auch digitale Fernsehsender empfangbar sind.

Kann ich mit einem Röhrenfernseher digitales Fernsehen empfangen?

Ja, mit einem Zusatzgerät und wenn Ihr Fernseher über einen Scart-Anschluss verfügt. Mittels DVB-C Receiver (dig. Kabelbox) kann man über das Scartkabel digitale Fernsehsender empfangen. Diese Geräte gibt es im Fachandel bereits ab 35,- €. Wenn Sie bereits mit einem neuen Fernseher "liebäugeln", achten Sie beim Kauf bitte darauf, dass das Gerät einen eingebauten DVB-C-Tuner hat, mindestens HD-tauglich ist und über einen CI+ Steckplatz verfügt. Dann haben Sie später die Option, auch verschlüsselte Sender empfangen zu können. 

Gibt es bereits einen Termin für die Analogabschaltung?

NEIN, die Abschaltung wird Ihnen aber mit mind. 4 Wochen Vorlauf angezeigt. Bitte beachten Sie dazu unsere Postwurfsendungen und Hausaushänge.

Sind alle von der Umstellung betroffen?

JA, denn mit der Umstellung werden auch die Sender auf neue Frequenzen gelegt. Zum Empfang der Programme ist am Umstellungstag durch alle Kunden ein automatischer Sendersuchlauf notwendig. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Handbuch zu Ihren Empfangsgeräten. Falls Sie sich die Programme durch einen Fachhändler einstellen lassen möchten, sollten Sie rechtzeitig einen Termin vereinbaren.

Wie lange dauert die Umstellung im Kabelnetz?

Unsere Techniker werden die Umstellungsarbeiten hauptsächlich nachts durchführen, so dass Sie am späten Vormittag den Suchlauf starten können.

Muss ich mit dem Wechsel von analogen zu digitalem Empfang bis zum Umstellungstag warten?

NEIN. Sie können bereits heute über 400 digitale Services (TV- und Rundfunkprogramme) über den TELTA-Anschluss empfangen. Eine aktuelle Übersicht finden Sie hier für TV und hier für Radio. Einzig am Umstellungstag müssen SIe einen erneuten Suchlauf durchführen.

Stellen sich die modernen Geräte evtl auch alleine ein?

Es gibt moderne Fernseher, die automatisch erkennen, dass sich etwas bei der Kanalbelegung geändert hat und zeigen dies beim Einschalten an. Wir übertragen in unserem Signal entsprechende Hintergrundinformationen für diese Geräte, so dass diese wissen, wo sie suchen müssen. Es gibt auch eine LCN-Tabelle mit voreingestellten Programmplätzen (z. B. ARD HD auf 1, ZDF HD auf 2 usw.). Leider verstehen nicht alle Geräte diese Informationen und der Suchlauf muss manuell über das MENÜ gestartet werden.

Wofür steht DVB-C?

DVB-C ist der Standard für die Übertragung digitaler Programme im Breitbandkabelnetz. Das "C" steht dabei für Kabel. DVB-S steht dementsprechend für Satellit und DVB-T2 für terrestrischen Empfang. Wenn ein Fernseher über einen Triple-Tuner verfügt, ist er für alle drei Empfangsarten ausgelegt.

Wird UKW auch abgeschaltet?

NEIN. Es gibt zwar Kabelnetzbetreiber die UKW gleich mit abschalten. Aber nach Rücksprache mit der Medienanstalt Berlin/Brandenburg (mabb) gibt es hierzu keine rechtliche Veranlassung - das kann sich aber auch kurzfristig ändern. Bereits im Sommer 2018 stand UKW auf der Kippe.

Gibt es im Rahmen der Umstellung spezielle Angebote?

JA. Zum einen erlassen wir allen, die Neuaufträge oder Upgrades auslösen die Einmalgebühren. Und dann wird es für die privaten HD-Sender wieder eine Aktion geben.

Was passiert, wenn ich analoger Fernsehkunde bin und am Umstellungstag nichts unternehme?

Am Umstellungstag wird der analoge Fernsehempfang unwiderruflich eingestellt. Sie würden dann nur noch Rauschen oder einen schwarzen Bildschirm sehen.

Kann man auch UHD-Sender empfangen?

JA. Sie können über Ihren TELTA-Anschluss bereits drei UHD-Sender empfangen. Weitere sind in Planung. Aktuelle Informationen dazu erhalten Sie HIER

Bieten Sie auch einen Einstell-Service an?

Für Eigenheime grundsätzlich nicht. Mit den Hausverwaltungen wurde abgestimmt, dass wir hilfsbedürftige Mieter unterstützen. Auf Grund der zu erwartenden Nachfrage kann es aber zu lange Wartezeiten kommen. Inwieweit Hausmeister bereit sind, zu helfen, klären Sie bitte direkt mit der Hausverwaltung.

Gibt es noch eine abschließende Empfehlung der TELTA?

JA. Bitte unterstützen Sie sich am Umstellungstag im Rahmen der Nachbarschaftshilfe gegenseitig. Und verwenden Sie bitte keine selbst gebauten Anschlusskabel oder alte DDR-Verteiler!!! Im Fachhandel gibt es vorkonfektionierte und gut geschirmte Anschlusskabel in verschiedenen Längen. Da einige Sender auf Frequenzen liegen, die auch durch DAB+ genutzt werden, kann es bei schlechten Anschlusskabeln und alten Verteilern zu Empfangs-Störungen kommen. Unsere Leistung endet an der Antennendose oder am Hausübergabepunkt im Eigenheim. Sollten wir im Fall einer Störungsmeldung die Ursache auf eine mangelhafte Verkabelung innerhalb der Wohnung zurückführen können, müssten Sie mit unnötigen Anfahrtkosten rechnen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Empfang. Falls Sie Anregungen für weitere Fragen haben, nutzen Sie bitte das rechte Kontaktformular.

Ihr TELTA-Team

Kontaktformular

* Pflichtfelder

Datenschutzbestimmungen

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und bin mit der Übermittlung meiner Daten einverstanden.

CAPTCHA
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir diese Abfrage als Spam-Schutz einsetzen müssen.
Image CAPTCHA
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das Feld ein!

UHD und HD

über 130 HD-Sender und UHD

Mehr Infos